Die Wismut

1946 entstand im sächsisch-thüringischen Erzgebirge die „Wismut“, eine sowjetisch-deutsche Aktiengesellschaft, die bis zum Ende der DDR unter menschenverachtenden Bedingungen rund 220.000 Tonnen Uran zutage förderte. Volker Koepps vielfach ausgezeichneter Dokumentarfilm läßt die Betroffenen zu Wort kommen, die mit Würde und Stolz auf 40 Jahre Leben zurückblicken. In ruhigen Schwarzweißbildern zeichnet er das nachdenklich machende Porträt einer zerstörten Landschaft – Sinnbild und verdrängter Inbegriff des Kalten Krieges.

Regie: Volker Koepp
Jahr: 1993
Länge: 111 min