Invisible

Invisible“ ist eine filmische Reise und erzählt die bewegenden Geschichten von fünf Flüchtlingen, die illegal in Europa leben. Zakari kommt aus Algerien und ist von der Armee desertiert. Edita, die transsexuelle Prostituierte, lebt in Paris. Malika kommt aus Moskau und ist Tschetschenin. Prince sitzt in einem holländischen Gefängnis und wird später nach Nigeria abgeschoben, und Oumar aus Guinea-Bissau versucht über Ceuta nach Europa zu kommen. Mehr als ein Jahr begleiten wir diese fünf und treffen sie immer wieder. Sie leben mitten unter uns, und doch können wir ihnen kaum jemals begegnen. Sie erzählen von ihren Hoffnungen, ihrer Suche nach Glück und Liebe und davon, was ihnen dabei widerfährt.

Regie: Andreas Voigt (Produzentin Barbara Etz)
Jahr: 2004
Länge: 92 min
Thema: